NEWS
SVD-Logo-dezenter weiss.jpg

Herren wollen in den Final

Anders als im Jahr zuvor, steht der Halbfinalgegner der Diepoldsauer bereits im Vorfeld des Events fest. Denn diese Saison konnten sich nur die besten vier Teams für den Saisonhöhepunkt qualifizieren. Als Zweiter der Qualifikation trifft der SVD Diepoldsau-Schmitter auf den STV Oberentfelden. Die Aargauer konnten sich am letzten Spieltag mit zwei Siegen noch an Elgg-Ettenhausen vorbeischieben.


Die Herren bestreiten in Neuendorf um 17:00 den letzten Halbfinal und hoffen, wie bereits in den Jahren zuvor in den Final vorzustossen. Dies wird allerdings keine einfache Angelegenheit. Oberentfelden gilt als äusserst unbequemer und kampfstarker Gegner, welcher in den letzten Jahren spielerisch einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht hat. Zusätzlich müssen die Rheininsler auf Mittelmann Kenneth Schoch verzichten, welcher im Training unglücklich auf die Schulter gefallen ist und sich dabei eine Bänderverletzung zuzog.

Trainerin Siegenthaler ist jedoch fest überzeugt: «Wir haben ohne Frage das Potential, diesen Ausfall zu kompensieren. Schweizweit gibt es wahrscheinlich nicht viele Teams, welche eine ähnliche Kadertiefe wie wir aufweisen. Wir mussten jeweils schon auf 2 unserer drei Angreifer verzichten und haben uns trotzdem souverän für den Final4 qualifiziert.»


Am Finalevent werden im Angriff das Brüderduo Lässer für den nötigen Druck sorgen. Captain Müller wird voraussichtlich die Mittelposition übernehmen und in der Abwehr stehen mit Ziereisen, Eggert, Tremp und Columpsi gleich mehrere Optionen zur Verfügung.

«Unser Spiel steht und fällt meist mit der 1. Ballannahme. Ist diese ruhig genug, um unsere Angreifer in Szene zu setzen, wird es schwer uns zu bremsen. Wir werden alles daran setzten, um wieder im Endspiel zu stehen.», gibt ein überzeugter Captain die Marschroute vor. Die Favoritenrolle wird nach dem gewonnenen ¼-Finale gegen Oberentfelden im Schweizer Cup ohnehin leicht auf der Seite der Rheininsler liegen.


Am Sonntag finden dann die Rangspiele statt, dort bekommt es Diepoldsau, je nach Verlauf der Halbfinalpartien, mit Elgg-Ettenhausen oder Widnau zu tun.



98 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen