top of page
NEWS
SVD-Logo-dezenter weiss.jpg

Frauen setzen Ausrufezeichen

Am ersten Spieltag demonstrierten die Frauen des SVD Diepoldsau-Schmitter eindrücklich, wieso sie auch diese Saison wieder als Titelkandidat gelten. Sowohl gegen Neuendorf als auch gegen Herausforderer Kreuzlingen gaben sich die Rheininslerinnen keine Blösse und gewannen souverän mit 3:0.

 

Gegen Neuendorf startete Diepoldsau mit Bognar und Künzler im Angriff, Schlattinger auf der Mitte sowie Sutter und Lipp in der Abwehr. Die ersten drei Punkte des Spiels gingen gleich an die Diepoldsauerinnen. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem jeweils abwechselnd gepunktet wurde. Dies war vor allem dem nassen Terrain geschuldet, wodurch die Angreifer klar im Vorteil waren. Diepoldsau verwaltete somit den Vorsprung und ging mit 1:0 in Führung. Im zweiten Satz wurde Benz für Schlattinger eingewechselt, doch am Spielverlauf änderte sich nicht wirklich viel. Wieder war es Diepoldsau, dass sich zu Beginn leicht absetzen konnte und die Führung ins Trockene brachte.Der letzte Satz blieb bis zum Stand von 8:8 völlig offen. Diepoldsau war zu diesem Zeitpunkt jedoch in der Lage nochmals eine Schippe drauf zu legen. Zum dritten Mal in Folge hiess das Satzresultat somit 11:9 und der erste Saisonsieg war Tatsache.

 

In der zweiten Begegnung gegen Kreuzlingen kam Mattle für Sutter in die Partie und Benz startete von Beginn weg anstelle von Lipp. Nach leichtem abtasten setzte sich Diepoldsau gegen Satzmitte mit drei Punkten ab und zwang den Gegner zu einem Timeout. Dies zeigte jedoch wenig Wirkung, womit der erste Satz mit 11:6 an Diepoldsau ging. Auch im weiteren Spielverlauf konnte der Gegner aus dem Thurgauer stets in Schach gehalten werden. Chancenlos waren die Kreuzlingerinnen keinesfalls, aber die Rheintalerinnen hatten stets eine passende Antwort bereit. Daraus resultierten zwei weitere verdiente Satzgewinne und der zweite Sieg des Spieltags.

 

«Wir haben zum Saisonstart mit zwei unterschiedlichen Abwehrformationen ohne Satzverlust gewinnen können. Klar lief noch nicht alles perfekt, jedoch hatten wir unsere Gegnerinnen stets im Griff. Darauf können wir aufbauen», freut sich Angreiferin Bognar über den gelungenen Saisonstart.

 

Durch die beiden Siege übernehmen die SVD-Frauen gleich zum Saisonbeginn die Tabellenführung. Diese wollen die Diepoldsauerinnen am kommenden Sonntag vor heimischem Publikum verteidigen.


Foto von Michael Gnos / Swiss Faustball

23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page