Willkommen beim Faustball SVD Diepoldsau - Schmitter

Termine

Turniere

Helfertermine

Impressionen

2017 - NLA Herren 6.Runde Halle

> Zur Galerie

Medien

NLA-Frauen vom SVD wollen Ticket für die Finalevent-Teilnahme lösen

Auch die Frauen der Nationalliga A besiegeln die Hallenrunde mit dem bevorstehenden Wochenende. Die jungen Frauen vom SVD haben dabei noch eine Bewährungsprobe zu bestehen, da sie – im Gegensatz zu ihren Männern - um die Teilnahme an der Schweizer Meisterschaft noch bangen müssen. Zurzeit steht man gemeinsam mit drei anderen Teams aus der Liga auf dem vierten Rang, welcher die letzte Möglichkeit zur Qualifikation für das Finalevent darstellt. Das Team, welches sich am Wochenende auf dem vierten Rang fixiert, darf dann um den Schweizer-Meistertitel mitspielen. Nachdem der letzte Spieltag gänzlich in die Hose ging und die Frauen um Trainer Anton Lässer keinen Fuss auf dem heimischen Hallenboden fassen konnten, soll am letzten Spieltag Entschädigungsarbeit betrieben werden. Zum einen für die ehrgeizigen Spielerinnen selbst, zum anderen aber auch für die Zuschauer und Anhänger des SVD. Dabei hat sich das Team ein klares Ziel gesetzt: Der Wunsch der Teilnahme am Finalevent in Endingen ist so groß, dass mit versammelten Kräften am Traum geschuftet wird. Die jungen Frauen streben das Punktemaximum am Wochenende an, welches drei Siege aus drei Spielen bedeutet.   mehr...

Entscheidung um den Qualifikationssieg

Nachdem die NLA-Teams der Männer mit einer wohlverdiente Weihnachts- und Neujahrspause neue Energie für die laufende Saison tanken konnten, geht es dieses Wochenende ein letztes Mal vor dem großen Finalevent in der Qualifikation zur Sache. Die letzten beiden Spielrunden stehen an und werden dieses Wochenende an einem Doppelspieltag ausgetragen . Dabei erhalten die bis anhin noch ungeschlagenen Diepoldsauer gleich mehrere Chancen den Qualifikationssieg frühzeitig perfekt zu machen. Am Samstag reisen die SVD-Männer samstags zum TSV Jona, Spielbeginn ist um 12:00. Als Startmatch diese Spieltages stehen sich die direkten Verfolger, Oberentfelden und Wigoltingen gegenüber. Sollte Wigoltingen das Duell für sich entscheiden genügt den Rheininsler ein Sieg aus den letzten vier Spielen, um nicht mehr vom ersten Tabellenplatz verdrängt werden zu können. Die erste Chance auf einen Sieg, bietet sich im Derby gegen den Nachbarn aus Widnau. Widnauer, welche im Hinspiel sicher 3:1 geschlagen werden konnten, verbesserten ihre Leistungen von Spieltag zu Spieltag, mussten aber von Siegen über Favoriten bis zu Niederlagen gegen schwächer eingeschätzte Gegner alles hinnehmen, und gelten somit als kleine Wundertüte. Daher wird eine äusserst konzentrierte Leistung gefordert sein, denn in einem Derby wie dieses eines ist, kann man nie wirklich ein ruhiges Spiel erwarten. Kann man aber den Service der Gegner unter Kontrolle bringen und mit sauberen Zuspielen die Angreiffer in gute Positionen bringen, wird es für die Widnauer schwer, gegen die starken Diepoldsauer zu bestehen.  mehr...

Das war wohl nichts – SVD-Frauen patzen an Runde zwei

Vergangenen Sonntag bestritten die jungen Frauen von Diepoldsau eine Heimrunde und konnten sich dabei ihr Heimrecht leider nicht zu Nutze machen. Man hatte sich wenigstens ein Sieg erhofft und auch fest anvisiert, doch vergebens. Beide Spiele gingen verloren und an die Gegnerteams. Vielleicht hatten es sich die jungen Frauen vom SVD zu fest vorgenommen mindestens zwei Punkte an Runde zwei zu erobern und konnten diesem selbstauferlegten Druck nicht Stand halten. Zudem spielte man in eigener Halle vor bekanntem Publikum was eventuell bei der ein oder anderen Spielerin noch einmal mehr für Aufregung sorgte. Was aber genau der Grund für den schwerwiegenden Patzer war, versucht man im Nachhinein erst noch zu ermitteln. Denn mit dem Verlust der beiden Spiele sind die Rheintal-Frauen nun, mit gleich zwei gegnerischen Mannschaften, punktgleich. Lediglich der direkte Sieg gegen Oberentfelden-Amsteg und Neuendorf schiebt den SVD vor die beiden punktgleichen Teams, nämlich auf den vierten Tabellenrang. Damit das Ziel „ein Ticket für die Finalrunde um die Schweizer Meisterschaft zu lösen“ erreicht werden kann, müssen die Frauen am Ende der Runde mindestens auf diesem vierten Platz bestehen.  mehr...

SVD baut Vorsprung weiter aus

Mit 4 Punkten Vorsprung zum zweiten Platz und sogar einem Spiel weniger, verteidigen die Männer vom SVD ihren ersten Rang und bleiben als einziges Team ungeschlagen in der diesjährigen Hallensaison. Vergangenen Sonntagmorgen lieferte sich das Erfolgsteam ein Duell mit dem Zweitplatzierten vom STV Wigoltingen und konnte erhobenen Hauptes als Sieger aus der Partie gehen. Somit gelingt dem Team von Trainer Manuel Sieber in der Sporthalle Erlenweg in Oberentfelden ein weiterer wichtiger Schritt um den Qualifikationssieg und man kann den Platz an der Tabellenspitze dank der Niederlagen der direkten Verfolger in ihren anderen Spielen um weitere zwei Zähler ausbauen.  mehr...


Heimrunde für Diepoldsauer Frauen soll weitere Siege bescheren

Nach der ersten erfolgreichen Runde der NLA-Frauen von Diepoldsau sind die ehrgeizigen Damen bestrebt ihren Siegeszug fortzusetzen. Kommenden Sonntag spielen sie parallel zu den NLA-Männern ihre zweite Runde in eigener Halle. Um 9 Uhr wird in der Turnhalle Kirchfeld in Diepoldsau das erste Spiel angepfiffen, wo man zunächst dem langjährigen Ligen-Leader TSV Jona entgegen tritt. Die SVD-Frauen sind sich bewusst, dass man mit dem TSV Jona einem starken Gegner gegenübertritt und in der Aussenseiterrolle in die Partie geht. Dennoch hat das Team von Trainer Toni Lässer eine lange, effektive Vorbereitung absolviert und wissen, dass sie an einem guten Tag und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung auch die erfolgreichen Jonerinnen ärgern, wenn nicht sogar besiegen können. Ziel in diesem Spiel ist es zwar vorerst gut mitzuhalten und dem TSV gute Paroli zu bieten, aber alles ist möglich und nichts bleibt unversucht. Nach dem Spiel gegen den TSV Jona haben die Rheininslerinnen erst einmal eine Pause von zwei Spielen, ehe sie im vierten Durchgang dann wieder selbst am Ball sind, wo der STV Schlieren der Gegner sein wird . Schlieren beweist sich immer als schwerer, unangenehmer Gegner. Die Spielerinnen sind zum großen Teil schon lange Jahre im Ligengeschehen und weisen überaus große Erfahrung auf. Doch vielleicht kann man sich genau das auch zum Vorteil machen. Hier sind sich die Frauen um Trainer Anton Lässer jedenfalls einig: Den STV möchte man besiegen. Das Minimalziel sind somit zwei Punkte aus dieser Heimrunde zu verbuchen und somit weiterhin mit auf den vordersten Plätzen zu verweilen.  mehr...

Wiedergutmachung nach schwächelnder Leistung

Nachdem die letzte Runde zwar punktemässig nicht hätte besser ausfallen können, liess die Leistung doch zu wünschen übrig. Daher sind die jungen Männer vom SVD Diepoldsau sehr bestrebt kommenden Sonntag, bei der vierten Runde, wieder mit dem Gesicht der Runden zuvor zu zeigen. Dieses Wochenende kann man sich auch voll und ganz auf ein Spiel konzentrieren, welches zugleich das einzige an diesem Wochenende darstellt. Das Team um Kapitän und Zuspieler Malik Müller wird sehr beherzt um ihre Pole-Position in der Tabelle kämpfen, da es gegen den Zweitplatzierten der Vorrunde geht und man sich so eine gute Ausgangslage auf einen vermeintlich einfacheren Gegner im Halbfinale der Schweizermeisterschaft verschaffen könnte. Da die letzten Hinrunden mit vergangenem Samstag absolviert worden sind, fängt dieses Wochenende die Rückrunde an und man steht erneut dem STV Wigoltingen gegenüber, der Gegner der zum Hinrundenstart mit 3:1 besiegt wurde. Ab 11 Uhr stellen die Teams der Nationalliga A ihr Können in der Sporthalle Erlenweg in Oberentfelden unter beweis.  mehr...

Hinrunde ohne Niederlage beendet

Am vergangenen Samstagmorgen reisten die ungeschlagenen Faustballer des SVD Diepoldsau um 12 Uhr in Müllheim zur dritten Runde an. Das Ziel dieses Spieltages war die weisse Weste rein zu halten und die Tabellenführung weiterhin zu besetzen. Mit zwei Siegen aus zwei Begegnungen gelang dies den Rheininslern zwar erfolgreich, jedoch hadert man mit der gezeigten Leistung und blickt eher unzufrieden auf den Rundenspieltag zurück. Was die letzten Spielbegegnungen wie am Schnürchen lief, sollte dieses Wochenende nicht so reibungslos funktionieren. Das Spitzenteam von Trainer Manuel Sieber tat sich schwer an die Leistungen der letzten Male anzuknüpfen und präsentierte sich in Müllheim unter ihrem eigentlichen Können. Zunächst lief man gegen den bis dato stärksten Konkurrenten vom STV Oberentfelden auf.  mehr...

Spiel um Tabellenführung

Mit lupenreinen Westen kamen die Diepoldsauer Spitzenreiter vergangenes Wochenende aus den ersten beiden Runden in Aadorf und Widnau. Bereits dieses Wochenende, und somit nur eine Woche später, wollen die Rheininsler ihre weissen Westen unbefleckt bewahren und erneut Siege einfahren. Die dritte Runde stellt diesmal keine Doppelbelastung dar und die Männer spielen nur samstags zwei Partien gegen den STV Oberentelden und den TSV Jona. Diese Begegnungen werden ab 12 Uhr in der Sporthalle Rietwies in Müllheim ausgetragen. Die Rheininsler werden, wie schon an den letzten beiden Runden, die ersten beiden Spiele bestreiten. Seit dieser Woche kann man auch endlich wieder auf das volle Kader zurückgreifen. Abwehrspieler Stefan Eggert, der bis zuletzt an einem Bänderriss laborierte, ist nach 4 Wochen Genesungszeit wieder gut zu Fuß und unterstützt ab sofort den Abwehrriegel Müller, Marthy und Schoch. Die SVD-Jungs sind nun alle vollständig genesen und einsatzbereit, beste Voraussetzungen für den Trainer, das Team und die anstehende Runde. Mit 6 Punkten aus drei Spielen sind die Rheintaler zwar punktgleich mit dem STV Oberentfelden, haben aber bisher noch kein Spiel an einen Gegner abtreten müssen. Dies gelang dem Zweitplatzierten aus Oberentelden nicht: Von bereits vier gespielten Spielen verloren sie eines an den aktuell Drittplatzierten STV Wigoltingen. Welcher sich hinter den beiden Führungsmannschaften auf dem dritten Rang platziert hat. mehr...

Ein Start nach Maß

Am ersten Adventwochenende wurden die ersten Hallemeisterschaftsrunden der beiden NLA-Teams des SVD Diepoldsau (Männer und Frauen) angepfiffen. Einen besseren Start hätten sich die Trainer der beiden Teams nicht erträumen können, alle Begegnungen wurden gewonnen und man kam jeweils mit voller Punkteausbeute nach Hause. Somit verbuchen die Männer am Ende des Wochenendes aus drei Spielen 6 Punkte auf ihrem Gutkonto und die Frauen nehmen aus zwei Begegnungen 4 Punkte mit ins Rheintal. Im Gegensatz zu den Frauen hatte das Männerteam eine Doppelrunde zu spielen. Sie standen Samstag und Sonntag in der Halle, um sich im Kräftemessen mit den anderen Mannschaften zu profilieren. Das ausgemachte Ziel, den Titel zurück auf die Rheininsel zu holen, fest im Visier, starteten die Männer vom SVD konzentriert in die Saison. Von Anfang an sollten die Gegner in ihre Schranken gewiesen werden, um sie gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen. Das gelang den Rheintalern eigentlich sehr gut. Bis auf zwei Sätze, wurden alle Duelle sehr deutlich gewonnen. Im ersten Spiel stand man den Nachbarn aus Widnau gegenüber. Furios legte das Team von Trainer Manuel Sieber los und gestand Widnau in Satz eins lediglich einen Punkt zu. Auch in Satz drei und vier hatten die Gegner nur wenig zu sagen. Nachdem die ersten beiden Sätze sehr deutlich an den SVD gingen, schlichen sich in Satz drei zu viele Eigenfehler ein und man brachte keinen Fuß auf den Boden. Somit zog Widnau das Zepter an sich.  mehr...

19.01.2017, Diepoldsau, St.Gallen