Willkommen beim Faustball SVD Diepoldsau - Schmitter

Termine

Turniere

Helfertermine

Quick News

Die Männerriege SVD wird der Ortsgemeinde Schmitter an ihrer Rietbegehung helfen. Daher suchen sie noch 14 Helfer für den Grill und Ausschank. Das ganze findet am Samstag den 25.08.2018 von 13:15 - 17:00 statt. Treffpunkt ist die Falkenhütte mit Festzelt im Gstalden wie vor 4 Jahren. Helfer melden sich bitte bei unserem Präsidenten Gian Lipp.

06.05.2018 -Unsere U12 hat alle Qualifikationsspiele in der Vorrunde in Schwarzach gewonnen.

Impressionen

2018 - 2.Runde NLA Männer in Diepoldsau

> Zur Galerie

Medien

SVD trotz erster Niederlage neuer Tabellenführer

Die Toprunde des vierten Spieltages hielt was sie versprach. Tolles Wetter, Faustball auf hohem Niveau und drei Teams, welche sich auf Augenhöhe begegneten. Im ersten Spiel des Tages stand das Derby Widnau gegen das Heimteam Diepoldsau an. Dabei erwischten die Gäste den besseren start und setzten die Diepoldsauer vor allem am Service durch ihren Brasilianer Juliano Fontoura mächtig unter Druck. Lässer, welcher zur Zeit im Militär ist, wirkte sichtlich müde und vermochte nicht ganz so viel Druck zu erzeugen wie sein Gegenüber. Diepoldsau fand den tritt in die Partie nicht wirklich und so verlor man, obwohl man kein schlechtes Spiel zeigte den ersten Satz mit 8:11. Die Rheininsler waren gewillt, eine Reaktion zu zeigen und steigerten sich im zweiten Abschnitt. Trotz allem standen die Widnauer weiterhin etwas stabiler, wodurch der SVD immer einem kleinen Rückstand hinterherlief. Vor allem Müller in der Mitte konnte dem Abwehrverbund der Diepoldsauer in der Mitte nicht die nötige Stabilität und Sicherheit geben, welche zwingend nötig gewesen wäre um den Starken Service des Gegners zu entschärfen. So verwaltete Widnau diesen Vorsprung gekonnt und holte sich auch Satz zwei, wenn auch knapp, mit 10:12. Die Moral der Rheininsler schien nun etwas gebrochen. Gleich mit 0:4 geriet man in Satz drei in Rückstand. Ein Wechsel, Lukas Lässer in der Mitte und Müller auf vorne rechts, gab den Rheintalern einen kleinen Schub, jedoch vermochte man die stark aufspielenden Widnauer nicht mehr genug zu fordern, womit man die erste Saisonniederlage gegen ein Team einstecken musste, welches an diesem Tag auf allen Positionen etwas konstanter agierte. mehr...

Gipfeltreffen auf der Rheinauen

Am Samstag treffen ab 17:00 die bis jetzt ungeschlagenen Teams aus Wigoltingen und Diepoldsau an, welche punktgleich an der Tabellenspitze stehen. Des weiteren darf man sich auf das Derby mit Verfolger und Nachbar Widnau freuen. Gleich zu Beginn kommt es zum Verfolgerduell Widnau gegen Diepoldsau. Beim Spiel des Tabellenzweiten gegen den Tabellendritten ist der Ausgang der Partie, wie in jedem Derby völlig offen. Obwohl Diepoldsau bis jetzt noch keine Niederlage einstecken musste, geht man nicht als klarer Favorit in die Partie. Da sich Christian Lässer momentan im WK befindet konnte er diese Woche nicht mit der Mannschaft trainieren, womit auch seine Teamkollegen ohne Angreifer einen schwierigen Trainingsbetrieb hatten. Trotzdem fühlt man sich bereit für das Spiel. Erfreulich ist die Rückkehr von Stefan Eggert, der seine leichte Schulterverletzung auskuriert hat und der Mannschaft wieder zur Verfügung steht. Somit ist das Kader für die kommenden Aufgaben komplett. Kapitän Müller sieht dem Spiel mit der nötigen Lockerheit entgegen: „Wir müssen einfach mit Freude an diese Partie herangehen. Wenn jeder Spieler sein Potential ausschöpft, haben wir sehr gute Chancen etwas Zählbares aus dieser Partie mitzunehmen.“ Wichtig wird es sein die gegnerische Angabe unter Kontrolle zu kriegen. Momentan agieren die Diepoldsauer am Zuspiel äusserst stark und schaffen es konstant ihre Angreifer in perfekte Abschlusssituationen zu bringen. So können Lässer und Müller die Bälle überall im gegnerischen Feld verteilen, was sie ein Stück weit unberechenbar macht.  mehr...

SVD Diepoldsau locker zu zwei Siegen

Bei heissen Temperaturen und leichtem Wind traten die Diepoldsauer die Runde in Däniken an. Nach dem sich die beiden Solothurner Rivalen Olten und Neuendorf einen langen Kampf über fünf Sätze lieferten, welcher letzterer mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Direkt anschliessend mussten sie gegen die Diepoldsauer antreten. Bei diesen wurde Stefan Eggert nicht eingesetzt, da sich dieser vor kurzem an der Schulter verletzte. So startete man mit Christian Lässer am Service und Müller am Rückschlag. In der Defensive flankierten Schoch und Marthy, die Mitte übernahm Lukas Lässer. Mit einer konzentrierten Leistung liess man den Gegner kaum in die Partie kommen. Zudem machten diese noch reihenweise Eigenfehler, wodurch der erste Satz mit 11:4 an die Rheintaler ging. Die Solothurner wollten eine Reaktion zeigen und wechselten im Angriff kräftig durch. Jedoch konnte auch das den Spielfluss nicht unterbrechen. Durch saubere Zuspiele wurde Müller gut in Szene gesetzt und dieser konnte immer wieder punkten. Weitere Wechsel des Gegners brachte auch keine Besserung und somit ging auch Satz zwei mit 11:3 an Diepoldsau. Gleiches Bild stellte sich im letzten Satz dar. Neuendorf wechselte munter durch, die Rheininsler standen kompakt und nutzten die Eigenfehler des Gegners und machten den Sack mit einem weiteren klaren Satzergebniss von 11:4 zu.   mehr...

SVD Diepoldsau mit zwei Pflichtaufgaben

Am Samstag tritt das Fanionteam des SVD Diepoldsau-Schmitter erstmals in dieser Saison auswärts an. Die Gegner heissen dabei Neuendorf und Olten. Wollen die Rheintaler weiterhin ganz oben dabeibleiben, müssen zwei Siege gegen die Aussenseiter her, welche zurzeit noch punktelos am Tabellenende stehen. Im ersten Spiel des Tages um 16:00 kämpfen jedoch Olten und Neuendorf gegeneinander um den ersten Saisonsieg. Gleich anschliessend treten die Diepoldsauer gegen Neuendorf an. Der Aufsteiger hat in dieser Spielzeit mit der Verletzungshexe zu kämpfen. Nach Kevin Hagen (gerissene Achillessehne) fehlte ihnen die letzten Runden auch der zweite Angreifer Dominik Rhyn wegen einer Verletzung an der Schulter. Somit fehlt ihnen in der Offensive die nötige Durchschlagskraft und Konsequenz. Die Rheininsler stehen also auf dem Papier als klarer Favorit. Trotz allem muss das Team um Kapitän Müller äusserst konzentriert zu Werke gehen. Vor allem, da man in dieser Spielrunde etwas mit den Aufstellungen experimentieren will. mehr...

SVD Diepoldsau weiterhin ungeschlagen

Zur zweiten Heimrunde traten die Rheintaler zuhause gegen Elgg-Ettenhausen und Oberentfelden an. Die zwei hart erkämpften Siege von der ersten Runde gaben den Jungs um Hauptangreifer Lässer viel Selbstvertrauen, was die beiden Gegner deutlich zu spüren bekamen. Im ersten Spiel gegen die Faustballgemeinschaft Elgg-Ettenhausen, welche sich für diesen Sommer die Dienste des brasilianischen Nationalmannschafts-Angreifer Rodrigo Sprandel sicherten, hatten die Diepoldsauer ein klares Konzept. Man wusste um die grosse Schwäche der Elgger auf kurz gespielte Bälle. Lässer nutze diese reihenweise aus. Sprandel am Service des Gegners konterte diese Punkte mit Bällen auf die Diepoldsauer Flügel, welche meist halblang liegenblieben. So kam es zum Entscheidungsball bei 14:14. Lässer behielt die Nerven und brachte seine Jungs mit 1:0 in Führung. Im zweiten Abschnitt zog Diepoldsau die beiden Flügel ein paar Meter ins Feld, wodurch man die Angabe besser in den Griff bekam. Weiter waren es auch die Diepoldsauer, welche in diesem Satz die Big Points landeten. Folgerichtig konnte auch dieser Satz mit 11:9 nach Hause gebracht werden. Dadurch schien das gegnerische Team bereits gebrochen. Im Vergleich zur Heimmannschaft sah man beim Gegner auf dem Feld fünf Einzelspieler, welche allesamt die Köpfe hängen liessen. Mit einem Team hatte dies nicht mehr viel zu tun. mehr...

Diepoldsau mit harterkämpfter Vollrunde

Die Rheininsler starten mit zwei äusserst hart umkämpften Siegen in die Meisterschaft und erwischen somit einen guten Start in die Feldsaison. Bei perfekten Bedingungen, abgesehen von leichtem Wind, waren es die Vorderländer aus Walzenhausen, die im ersten Spiel der Saison den besseren Start erwischte. Diepoldsau mit Christian Lässer als Hauptangreifer, sein Bruder Lukas als defensiver vorne rechts. Müller als Zweitangreifer in der Mitte und Schoch sowie Marthy auf den Flügeln legte man etwas wackelig in die Partie los. Lässer servierte zwar stark, jedoch hatte machte man sich mit Unkonzentriertheiten und ausgelassenen Chancen selbst das Leben schwer. Von aussen sah es so aus, als ob man mit der ungewohnten Aufstellung noch nicht ganz so vertraut war. Jeder leistete sich eins bis zwei ungezwungenen Fehler zu viel. So sicherte sich Walzenhausen den ersten Satz. mehr...

Diepoldsauer NLA-Faustballer starten in spannende Saison

Am kommenden Samstag startet das Fanionteam des SVD Diepoldsau-Schmitter in die Feldsaison. Noch bevor die Saison so richtig losgeht, stand jedoch bereits einer der Höhepunkte der Rheininsler auf dem Programm. Durch den 2. Rang bei der IFA World Tour im letzten Sommer qualifizierte man sich nämlich für den Weltpokal, welcher vergangenes Wochenende in Vaihingen (DE) stattfand. Ohne grosse Saisonvorbereitung hatte man also gegen die stärksten Teams der Welt anzutreten. Nach einer Startniederlage gegen Novo Hamburgo aus Brasilien steigerte man sich von Spiel zu Spiel und gewann die Partien gegen Jona und Condor (BRA) souverän. Somit stand man verdient im Halbfinale und musste dort wieder gegen Novo Hamburgo antreten. mehr...

Start zur Ostschweizer 1. Liga-Feldmeisterschaft 2018

Am Donnerstag, 3. Mai 2018 starten in Oberbüren die ersten drei Teams in die 1. Liga Feldmeisterschaft. Am Samstag, 5. Mai in Diepoldsau und am Mittwoch, 9. Mai in Wilen wird dann die 1. Runde abgeschlossen. Der Ostschweizer-Meistertitel wird in insgesamt acht Runden ermittelt. An jeder Runde sind drei Teams, welche sich untereinander messen.  mehr...

Diepoldsauer Männer sichern sich Finaleinzug

Dank eines 4:1 Sieg im Halbfinal über die FG Elgg-Ettenhausen stehen die Rheininsler im Finale der Schweizer Meisterschaft. Gegner wird dort der STV Wigoltingen sein, der gestern dank des Comebacks von Hauptangreifer Ueli Rebsamen Faustball Widnau mit 4:2 besiegte. Das Resultat von Diepoldsau sieht schlussendlich klarer aus, als der Spielverlauf war. Die Elgger vermochten bis auf den ersten und letzten Satz gut mitzuhalten und hielten die Sätze lange offen. Im ersten Satz brannte Diepoldsau ein Feuerwerk ab. Lukas Lässer startete die Partie mit einem Ass, Bruder Christian gewann die ersten drei Blockduelle. Die Zuspiele sassen, Elgg-Ettenhausen fand kein Mittel gegen die Abwehr der Diepoldsauer. Somit gewann man der ersten Satz mit 11:3 Ein anderes Bild zeigte sich im zweiten Satz.  mehr...

10.06.2018, Diepoldsau, St.Gallen