top of page
NEWS
SVD-Logo-dezenter weiss.jpg

Titelverteidigung in Extremnis geglückt

Es war so etwas wie die logische Finalpaarung, die zum Abschluss des Final4-Turniers in der AXA-Arena in Winterthur auf dem Programm stand. Titelverteidiger und Qualifikationssieger Diepoldsau gegen den Qualifikationszweiten und amtierenden Vize-Hallen-Meister Elgg-Ettenhausen. Und es war eine mehr als würdige und vor allem stimmungsvolle Kulisse, welche die beiden Teams in der AXA-Arena in Winterthur begleitete: Über 1600 Zuschauer waren es, welche die zwei Equipen anfeuerten.


Und die beiden Teams boten den Zuschauern beste Unterhaltung. In der ersten Hälfte der Partie war es das Heimteam der FG Elgg-Ettenhausen, die dem Spiel den Stempel aufdrückte. 3:1 legten sie in den Sätzen vor und spielten vor allem in Durchgang Nummer drei, den sie gleich mit 11:1 gewinnen konnten, wie aus einem Guss. Doch so leicht gab sich der amtierende Schweizer Meister dann doch nicht geschlagen. Die Rheininsler kämpften sich zurück in die Partie und glichen nach Sätzen aus – 3:3. Damit kam es zum ultimativen Showdown im siebten und letzten Satz.


Und wie es sich für dieses hart umkämpften Finalspiel gehörte, blieb das Spielgeschehen auch in diesem letzten Durchgang lange ausgeglichen. Die Seiten wurden mit dem kleinstmöglichen Vorsprung von 6:5 für Diepoldsau gewechselt. Nach dem letzten Seitenwechsel waren es dann aber die Diepoldsauer, die sich Stück für Stück absetzen und letztlich den Sieg dank einem 11:8 im siebten Satz nach Hause bringen konnten. Sie verteidigen damit ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich.


Foto von Fabio Baranzini / Swiss Faustball

85 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page