NEWS

Tabellenführung, Vollrunde, Start nach Mass

Bei frostigen Temperaturen und unangenehmen Regen eröffnete der SVD Diepoldsau-Schmitter am Samstag in Villnachern die Feldsaison. Das schlechte Wetter schien den Rheintalern jedoch überhaupt nichts auszumachen und präsentierten sich in bester Spiellaune und siegten sowohl gegen Elgg-Ettenhausen als auch gegen Oberentfelden deutlich.


Im ersten Spiel gegen die Faustballgemeinschaft Elgg-Ettenhausen, welches zuvor gegen Oberentfelden eine 2:0 Führung vergab, startete Diepoldsau sehr konzentriert. Angeführt von einem bärenstarken Christian Lässer am Service dominierte man den Gegner von Beginn der Partie weg und konnte die Elgger gehörig unter Druck setzten. Diese konnten auf dem gut gepflegten Spielfeld die Defensive um Schoch, Eggert und Müller sichtlich zu wenig fordern. Sie standen sattelfest und letzterer konnte zusammen mit Christian Lässer ihren Hauptangreifer Lukas Lässer immer wieder perfekt in Szene setzten. Dieser agierte am Rückschlag mit viel Gewalt und liess der gegnerischen Abwehr mit satten Schlägen kaum eine Chance. Somit war das Resultat klar. Diepoldsau gewann die ersten beiden Sätze souverän mit 11:6 und 11:5. Trainer Bork nutzte die Führung um Paolo Columpsi sein NLA Debut zu geben. Dieser bestach mit einer abgeklärten Leistung hinten rechts und fügte sich nahtlos in die Abwehrreihe der Rheininsler ein. Trotzdem spielten sie den letzten Satz nicht mehr genau so konsequent wie noch zu Beginn der Partie. Der Gegner witterte nochmals eine kleine Chance, jedoch waren die Diepoldsauer schlicht zu stark um hier noch etwas anbrennen zu lassen. Beim Stand von 6:7 für Elgg drückten die Rheintaler noch einmal aufs Gas und holten sich auch den dritten Satz mit 11:8.


Ein optimaler Start also in die noch junge Saison, dessen Schwung man nutzten wollte, um auch in der zweiten Partie einen Sieg einzufahren. Eggert startete wieder hinten rechts für Columpsi, ansonsten blieb die SVD-Fünf unverändert.

Und auch das Heimteam bekam gleich zu Beginn der Partie zu spüren, wie stark die Diepoldsauer an diesem Tag spielten. Die Gebrüder Lässer punkteten reihenweise, die Abwehr mauerte stark und auch das Zuspiel sass tadellos. Diepoldsau zog einmal mehr gleich zu Satzbeginn mit 4:1 davon und baute den Vorsprung bis zum Satzende auf 11:4 aus. Die Aargauer aus Oberentfelden fanden nun leicht besser ins Spiel und vor allem ein Wechsel in ihrer Defensive stabilisierte die Leistung des Gegners einigermassen. Trotzdem schenkten die Rheininsler in keiner Phase des Satzes dem Gegner einen Punktevorsprung und marschierten bis zum 11:7 sicher durch. Wie in der ersten Partie kam Columpsi für Eggert. Diesmal vermochten die Rheintaler die Konzentration über alle drei Sätze hoch zu halten und tüteten den Sieg letztendlich mit einem klaren 11:5 ein.


Nach zwei ungefährdeten 3:0 Siegen zum Saisonauftakt übernimmt der SVD gleich die Tabellenführung und Trainer Bork zeigte sich dementsprechend sichtlich zufrieden mit seinen Jungs: „Heute darf ich meine Spieler wirklich loben. Sie zeigten bei schwierigen Bedingungen eine tolle kompakte Mannschaftsleistung. Christian servierte überragend und auch die Zuspiele sassen optimal. Ich denke, wir haben heute ein Statement abgegeben, in welche Richtung es für uns in dieser Saison gehen soll!“

0 Ansichten

©2019 by Faustball SVD Diepoldsau-Schmitter