NEWS
SVD-Logo-dezenter weiss.jpg

Start der Qualifikationsrunde der NLA Frauen

Am Sonntag startet in der Nationalliga A der Frauen die Qualifikationsrunde zum Final4-Turnier. Der Modus will es so, dass die besten fünf Teams der Vorrunde die Hälfte der erspielten Punkte mit in die Qualifikation nehmen und sich dort noch einmal miteinander messen. Die besten vier Teams dieser Qualifikationsrunde dürfen dann am Finalevent die Semifinalspiele bestreiten. Vorne mit dabei ist auch das Frauenfanionteam des SVD Diepoldsau-Schmitter, belegen die Rheininslerinnen nach der Vorrunde bekanntlich den zweiten Zwischenrang hinter dem Dauerrivalen TSV Jona.


Den ersten von zwei Qualispieltagen bestreitet das Team von Trainer Mathias Ziereisen am Sonntag in Neuendorf, wo sie gegen Elgg und Neuendorf antreten. Die beiden Gegner sind momentan punktgleich auf dem vierten, respektive fünften Tabellenplatz anzutrefen und deshalb die auf dem Papier einfacheren Gegner in der Qualifikationsrunde. In der ersten Begegnung dieser Teams konnte Diepoldsau jeweils souverän mit 3:0 gewinnen und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Wenn es nach dem Geschmack der Diepoldsauerinnen geht, soll dies am Sonntag möglichst wiederholt werden.

Für dieses Unterfangen steht nebst Abwehrroutinier Svenja Wrede der gesamte Kader zur Verfügung. Auch Captain Eva Lässer ist nach ihrer Oberschenkelverletzung wieder einsatzbereit und möchte ihrem Team zu zwei Siegen verhelfen.


Nebst den wichtigen zwei Partien geht es für vier Spielerinnen des SVD Diepoldsau-Schmitter auch darum sich mit guten Leistungen für die World Games vorzubereiten, welche vom 10. - 14. Juli in Birmingham (Alabama/USA) stattfinden. An diesem speziellen Anlass, denn Frauenfaustball wird zum allerersten Mal an den World Games ausgetragen, wollen Tanja Bognar, Jamie Bucher, Mirjam Schlattinger und Sarina Mattle mit der Schweizer Nationalmannschaft um die Medaillen kämpfen.


Zudem rückt auch der Championscup näher, der im Rahmen des Grenzlandturniers am 12./13. August in Widnau praktisch vor der Haustüre durchgeführt wird. Die zweite Qualifikationsrunde gegen den TSV Jona und Satus Kreuzlingen findet dann am erst am 21. August statt.


Als Ziel haben sich die Diepoldsauerinnen den Qualifkationssieg gesteckt. Dazu benötigen sie jedoch voraussichtlich 5 Siege aus ebenso vielen Spielen, denn es ist nicht davon auszugehen, dass Tabellenführer Jona gegen die anderen Teams Schwäche zeigt. Da sie in der Tabelle zurzeit ein Punkt vor Diepoldsau liegen, kann aber mit einem Sieg in der Direktbegegnung am Spitzenreiter vorbeigezogen werden.


Foto von Elias Beck / Swiss Faustball

35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen