top of page
NEWS
SVD-Logo-dezenter weiss.jpg

Premiere für Diepoldsauer Faustballerinnen

Am 10. – 14. Juli finden in Birmingham, Alabama (USA) die Faustballwettkämpfe an den World Games 2022 statt. Der prestigeträchtige Event ist vergleichbar mit einer Olympiade für nichtolympische Sportarten, wie zum Beispiel Unihockey, Kickboxen, Squash oder eben Faustball. Voraussichtlich werden sich ca. 3600 Athleten und Athletinnen aus über 100 Ländern in ihren Disziplinen miteinander messen. Zum allerersten Mal dabei sein werden bei diesem Event, der alle vier Jahre stattfindet, auch Faustballerinnen. Während bis anhin ausschliesslich das Herrennationalteam teilnehmen durfte, gibt es dieses Jahr zum ersten Mal auch ein Event für die Frauen, nachdem der Faustballevent bei den letzten World Games in Breslau enorm hohe Einschaltquoten auf Sport1 verzeichnen konnte.


Cheftrainer Toni Lässer aus Diepoldsau nominierte mit seinem Co-Trainer Jogi Bork, der schon Faustball Widnau und Diepoldsau coachte, gleich vier Spielerinnen des SVD Diepoldsau-Schmitter. Somit stellt das Rheintaler Spitzenteam fast die Hälfte des zehnköpfigen Kaders. Neben Tanja Bognar, die schon seit ein paar Jahren zu den absoluten Leistungsträgerinnen im Angriff der Nationalmannschaft zählt, wurde Mittelfrau Jamie Bucher in den Kader berufen, die 2017 ihr Debut im Nationalteam gab. Zudem haben auch die Abwehrspielerinnen Sarina Mattle und Mirjam Schlattinger den letzten Kaderschnitt überstanden. Während Mattle bereits die Erfahrung einer Weltmeisterschaft mitnimmt, wird Schlattinger ihren ersten Ernstkampf auf Nationalmannschaftsebene bestreiten. Ihr Bruder Raphael Schlattinger fungiert zudem im Kader der Herren. Er schlug ebenfalls jahrelang die Bälle für den SVD Diepoldsau-Schmitter, bevor es ihn zum TSV Calw nach Deutschland zog.


Das Frauen-Nationalteam hat sich zum obersten Ziel eine Medaille gesteckt, liebäugelt jedoch mit einer Finalteilnahme. Mit den weiteren Topnationen Österreich, Brasilien und dem Weltmeister aus Deutschland ist die Konkurrenz jedoch riesig. In der Gruppenphase bekommen es die Schweizerinnen mit Österreich und den USA zu tun. Das Männernationalteam trifft auf Topfavorit Deutschland, Chile und Argentinien.


Interessierte können die Faustballwettkämpfe live auf www.fistball.tv ansehen. Zudem wird Faustball auch wieder auf dem deutschen Sportsender Sport1 gezeigt. Dort gibt es neben Livebildern auch Zusammenfassungen und Studiosendungen mit Experten, bei denen Faustball ebenfalls seinen Platz finden wird.




Bildlegende: Teamtrainer Anton Toni Lässer mit den Diepoldsauer Spielerinnen

Mirjam Schlattinger (#3), Jamie Bucher (#4), Tanja Bognar (#7) und Sarina Mattle (#6)

328 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page