NEWS

NLA Damen weiterhin mit weisser Weste

Am zweiten von insgesamt drei Vorrundenspieltagen traten die Diepoldsauer Damen den Weg nach Kreuzlingen an um dort gegen Neuendorf und Hochdorf zu spielen. Die Diepoldsauerinnen setzten sich als Titelverteidiger zwei weitere Siege als Zie


Bei heissen Temperaturen starteten die Rheininslerinnen zwar etwas zögerlich in die erste Partie, sind nach einem halben Satz schlussendlich dann doch in der Partie angekommen. Zurück zu alter Stärke hatten die Solothurnerinnen im ersten Satz nicht mehr viel entgegenzusetzen und mussten sich mit 11:5 geschlagen geben. Auch im zweiten Satz war das Team um Angreiferin Tanja Bognar das klar bessere Team und bauten die Führung auf 2:0 aus. Nach zwei gewonnen Sätzen kam es bei Diepoldsau zu einem Wechsel in der Abwehr und es schlichen sich auf allen Positionen ungewohnte Fehler ein, welche schlussendlich den vorzeitigen Sieg kosteten. Trotz dem kurzen Zwischentief legten die Rheintalerinnen in Satz vier schnell wieder vor und konnten den dritten Satzsieg deutlich mit 11:3 für sich entscheiden.


Im Spiel gegen Hochdorf, welche sich die letzten Jahre jeweils in der hinteren Tabellenhälfte wiederfanden, gab Anton Lässer allen Spielerinnen Einsatzzeit. Diese nutzten die Chance und erkämpften sich gleich den ersten Satz. Im zweiten Satz schlichen sich unnötig viele Fehler ein, welche durch schöne Defensivsaktionen und kräftige Angaben wieder kompensiert werden konnten. Mit taktisch konsequentem Spiel nahm Hochdorf Diepoldsaus Hauptangreiferin aus dem Spiel, wodurch Diepoldsau im Aufbau und im Abschluss zu fehlerhaft agierte. Trotz allem war schlussendlich der Qualitätsunterschied zu gross und das Team von Trainer Toni Lässer holte sich einen ungefährdeten 3:0 Sieg


Dank der gleichzeitigen Niederlage des TSV Jona gegen Kreuzlingen steht Diepoldsau nun als einziges Team mit dem Punktemaximum an der Spitze der Tabelle. In zwei Wochen bestreiten die Diepoldsauerinnen dann bereits ihre letzte Vorrunde und will die Tabellenführung behaupten.



Foto von Fabio Baranzini / Swiss Faustball

53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen