top of page
NEWS
SVD-Logo-dezenter weiss.jpg

Heimrunde für Diepoldsauer Damenteams

Am kommenden Sonntag ist der SVD Diepoldsau-Schmitter Gastgeber für alle Frauenfaustballteams der Schweiz. Auf der Diepoldsauer Rheinauen werden ab 10:00 Uhr sowohl die beiden Nationalligen als auch die 1. Liga ihren zweiten Spieltag absolvieren. Das Diepoldsauer NLA-Team will dabei seine weisse Weste wahren und die starke Form bestätigen. Dabei treffen sie neben Schlieren auch auf den TSV Jona, der überraschend mit einer Niederlage in die Meisterschaft gestartet ist.


In der ersten Partie gegen das bis anhin punktelose Schlieren fordert Trainer Ziereisen ein klaren 3:0 Sieg. Verzichten müssen die Rheintalerinnen auf Abwehrspielerin Alessia Benz, die mit einer Ellbogenverletzung voraussichtlich die ganze Saison ausfallen wird. Aber das Diepoldsauer Team hat auch in der Breite eine sehr hohe Qualität, so dass dieser Ausfall kompensiert werden kann. In der zweiten Begegnung kommt es zum ewigen Duell gegen das routinierte Team aus Jona. Mit den Jonerinnen hat das Heimteam noch eine Rechnung offen, verlor man doch vor drei Monaten noch den Final in der Halle, ebenfalls vor heimischem Publikum. Die St. Gallerinnen ihrerseits wollen nach der unerwarteten Niederlage gegen Elgg-Ettenhausen ihr Punktekonto aufstocken, weswegen man mit einer umkämpften Partie rechnen darf. Diepoldsau vertraut dabei auf die eigenen Stärken und will dem Gegner ihr Spiel aufzwingen.


Die NLB-Equipe ist ebenfalls mit zwei Siegen in die Saison gestartet und bekommt es an der Heimrunde mit den Reserveteams von Schlieren und Elgg-Ettenhausen zu tun. Dabei dürfte vor allem die Begegnung mit Elgg-Ettenhausen ll spannend werden, steht dieses Team mit zwei klaren Siegen an der Tabellenspitze. Ebenfalls steht das Derby gegen Nachbar Widnau auf dem Spielplan.


In der 1. Liga trifft die 3. Frauenmannschaft auf die Tabellennachbarn Neuendorf ll und Widnau ll. In dieser Mannschaft helfen die routinierten Ex-Nationalspielerinnen Melanie Lässer und Janine Sieber den Diepoldsauer Nachwuchsfaustballerinnen erste Ligaerfahrungen zu sammeln. Man darf gespannt sein, wie sich das neugegründete Team schlagen wird.


Bei diesem Grossanlass sind natürlich alle Zuschauer herzlich Wilkommen die Mannschaften live vor Ort zu unterstüzen.


Foto von Michael Gnos / Swiss Faustball

55 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Komentáře


bottom of page