NEWS

Diepoldsau mit zweiter Saisonniederlage

Bei windigen, aber sommerlichen Wetterbedingungen konnte Diepoldsau zuhause gegen die FG Rickenbach-Wilen und STV Oberentfelden antreten. Dabei konnten sie aber nur bedingt an die ersten Runden anknüpfen und mussten sich in der zweiten Partie auch etwas unglücklich geschlagen geben.


Gegen RiWi starteten die Diepoldsauer ziemlich verhalten, wodurch der Gegner relativ einfach zum Satzgewinn kam. Auch im zweiten Abschnitt wollte zu Beginn nicht viel gelingen. Ein langer Ballwechsel, welcher zu Gunsten der Heimmannschaft ausviel, wirkte jedoch als Initialzündung. Einen 3:6 Rückstand drehten sie zu einem 11:6 Satzgewinn und gaben in Folge nur noch 5 Punkte ab. Die Abwehr stand ab Mitte des zweiten Satzes wieder gewohnt solide und die Angreifer konnten in perfekte Abschlusspositionen gebracht werden.

Durch reihenweise Eigenfehler machten sich die Thurgauer zusätzlich das Leben schwer.

Schlussendlich standen durch einen verdienten Arbeitssieg weitere zwei Punkte auf Diepoldsaus Konto.


Mit dem Schwung aus der ersten Partie gelang auch der Start in die zweite Partie gegen Oberentfelden. Diepoldsau lag über den ganzen Satz in Führung. Beim Stand von 10:7 wollte aber der entscheidende Punkt nicht mehr gelingen und Oberentfelden drehte diesen bei 14:12 zur 1:0 Satzführung. Im zweiten Satz klebte dann auch etwas das Pech an den Diepoldsauer Füssen. Einige Bälle versprangen auf dem harten Terrain zum unglücklichsten Zeitpunkt und Oberentfelden spielte den zweiten Satz gekonnt nach Hause. Durch einige Wechsel fanden die Rheininsler jedoch besser in die Parte. In einem hart umkämpften Satz gelang es Lukas Lässer den Satzball zu verwerten und auf 1:2 zu verkürzen. Diepoldsau wollte unbedingt auch die zweite Partie vor dem Heimpublikum gewinnen und legte auch im vierten Satz gleich wieder vor. Beim Stand von 7:3 brachen sie jedoch unerklärlich ein und verschenkten diesen durch viele unerzwungene Fehler.


Gleich am nächsten Wochenende haben die Jungs von Trainerin Sabrina Siegenthaler jedoch die Chance zur Wiedergutmachung. Dann treffen die drei Mannschaften nämlich in Oberentfelden wieder aufeinander. Zudem wird am Sonntag bereits die fünfte Runde gespielt, bei der die Diepoldsauer wieder zuhause antreten dürfen. Diese Doppelrunde wird ziemlich wegweisend für den weiteren Saisonverlauf sein, weshalb die nächste Woche im Training weiter hart gearbeitet werden soll.



Foto von Emmy Kohler / Swiss Faustball

107 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen